Brandenburg daily – Blick auf Blogs am 14.11.2012


Eben erzählte mir meine Frau, dass sie ein ganz grauenhaftes Essay von Jesper Juul im Spiegel gelesen hat. Monique vom Baby-Blog aus Biesenthal hat ihn gestern bei einer Veranstaltuing im Berliner „Babylon“ besucht . Nicht allein natürlich sondern mit anderen „Fans und zu dem schönen Thema „Wem gehören unsere Kinder“ (zufällig auch der Titel eines  klitzekleinen Buches von Herrn J.). Nun ja, der Abend kam offensichtlich nicht so recht ins Rollen aber daran trug der dralle Däne natürlich keine Schuld.
Als Hauptverantwortlicher ausgemacht: Christian Füller vonne taz.

Frau Tüftelchen hat die Zaubersäckchenzeit ausgerufen und präsentiert gleich eine Galerie in Bildern, die Marion ihr  netter Weise zur Verfügung gestellt hat. Ein Herz für Biegepüppchen? Ich sag`s ja auch immer: „Glück liegt in den kleinsten Dingen…„.

Die SEO-Gemeinde krönt demnächst  mal wieder ihre Könige und die Werbewege der Nominierten (oder zu Nominierenden) sind offenbar recht unterschiedlich Die Seonauten versuchen es mit Aschwerfen aber vermutlich werden wir nie erfahren ob es nun den Loser- oder aber den Looser-Award zur späteren Verwahrtung im Trophäenschrank gegeben hat.

Tipps für kreatives Schreiben können auch oder besonders Bloggern nicht schaden.Heute allerdings werden wir ausschließlich auf den MDR-Literaturwettbewerb „Kurz und gut“ hingewiesen. Bis zum 31. Januar (ich vermute mal 2013 und nicht wie angegeben 2012) können bisher unveröffentlichte Kurzgeschichten eingeschickt werden. Alles Weitere seht ihr hier.

Blickpunkt-Brandenburg widmet sich dafür dem anhaltenen Bevölkerungsschwund in unserem schönen Bundesland. Seit der Wiedervereinigung war die Einwohnerzahl (trotz Zuwanderung) nie geringer als grade jetzt. Einer der Hauptgründe ist recht schnell erklärt: Es starben laut dem „Amt für Statistik Berlin-Brandenburg“ schlicht 5600 Menschen mehr als geboren wurden.

Na dann,
Gute Nacht und bloggt recht schön!
—————————————————————————————————-
Brandenburg daily” ist als interessierter Tagesblick auf die heimische Blog-Kultur zu verstehen. Ich komme neugierig und in grundsätzlich friedlicher Absicht. Anmerkungen hierzu könnt ihr gern ins Kommentarfeld tun oder schreibt halt ne Mail.

Dieser Eintrag wurde in Brandenburg daily veröffentlicht und verschlawortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Lesezeichenfür Lesezeichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.