Brandenburg daily – Blick auf Blogs am 27.11.2012


Im Kampf um das Quorum für`s Brandenburger „Volksbegehren Nachtflugverbot BER“ mobilisieren und trommeln die Bürgerinitiativen mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Kräften. In Hohen Neuendorf kann man seine Unterschrift auch am kommenden Samstag von 09:00 Uhr – 16:00 Uhr  noch leisten. Nähere Infos hier.

Früher war Kahren ein selbstständiges Dorf, seit 1993 gehört es zu Cottbus und seit Kurzem verfügt es über eins der „wenigen barrierefreien Mehrzweckgebäude“ im Stadtgebiet. Auf dem Weg dorthin war erwartungsgemäß eine Menge Arbeit zu bewältigen. Es scheint sich aber total gelohnt zu haben!

Streng genommen ist der hier verlinkte Artikel schon von gestern. Aber die (Um)Frage, ob in Fachvoträgen gelacht werden darf ist einfach zu gut um sie nicht auch noch `n paar Stunden später zu verbreiten. Was Berufs-Rhetorikerin Judith Torma zum Thema denkt schaut euch am besten selbst an.

Kaum eiin Mensch zu sehen aber dafür jede Menge Hühner, Katzen und Schafe? Christian ist Volontär bei der Lausitzer Rundschau und am Rande Finsterwaldes untergekommen. Wir wünschen viel Vergnügen!

Altlandsberg ist schön, das neue Nokia Lumia 920 dagegen gewöhnungs- bzw. nachbesserungsbedürftig. Zumindest dann, wenn man mit den Windows Phones auch telefonieren will. Dischue hat`s auf jeden Fall probiert und teilt im Netz seine Erfahrungen.

Na dann,
Gute Nacht und bloggt recht schön!
—————————————————————————————————-
Brandenburg daily” ist als interessierter Tagesblick auf die heimische Blog-Kultur zu verstehen. Ich komme neugierig und in grundsätzlich friedlicher Absicht. Anmerkungen hierzu könnt ihr gern ins Kommentarfeld tun oder schreibt halt ne Mail.

Dieser Eintrag wurde in Allgemein veröffentlicht und verschlawortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Lesezeichenfür Lesezeichen.

Ein Kommentar zu Brandenburg daily – Blick auf Blogs am 27.11.2012

  1. Thomas Dyhr sagt:

    Beim Volksbegehren zum Nachtflugverbot sollen wohl laut Meldung von heute Abend nur noch 3.000 Stimmen fehlen. Leute – da geht was!
    Auf in die Rathäuser zum Unterschreiben. Gesundheitsschutz geht Alle an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.