Brandenburg daily – Blick auf Blogs am 17.12.2012


Sexy Hexi? Nun ja. immerhin ware der Brennstoffzellenhersteller „Hexis“ anziehend genug um zu 50 % vom Heizgeräte-Schwergewicht Viessmann übernommen zu werden. Ob das Galileo-1000N-Modul etwas taugt und was unter geheimer Markteinführung“ zu verstehen ist? Mehr Infos bitet das Hzwei-Blog.

Nach den aktuellen Zahlen von blogoscoop.net gehört „Juskis Erdbebenvorhersage“ in Sachen Seitenzugriffe derzeit in die Spitzengruppe deutschsprachiger Blogs. Thema heute: Ein Brief an die im L`Aquila-Prozess verurteilten Seismologen.

Ruhm und Reichtum findet man in der Kommunalpolitik eher nicht und Spaß nur sehr selten. Da ist es doch wunderbar. dass die Stadtverordneten Angermündes in der Adventszeit ein Kulturprogramm „frei beschulter“ Kinder genießen dürfen. „12 mit der Post“ von Hans Christian Andersen schien ganz gut anzukommen.

Offenbar war Dr. Andreas T. schon im Juli auf Island und jetzt geruht er dann auch mal die Welt mit seinen Erlebnissen zu beglücken. Die Fotos sind toll – Die Ortsnamen wie gewohnt (fast) unausssprechlich.

Es  gibt so Sachen, die verbeite ich auch dann noch weiter, wenn sie sich eigentlich am Vortag ereignet haben. Höret also: Das Naturschutzaktiv Schöneiche hat einen Leitfaden zur Grüngestaltung von Bau- und Wohngrundstücken herausgegeben und Stefan Brandes trommelt für dessen Verbreitung. Na, da mach ich doch glatt mit.

Na dann,
Gute Nacht und bloggt recht schön!
—————————————————————————————————-
Brandenburg daily” ist als interessierter Tagesblick auf die heimische Blog-Kultur zu verstehen. Ich komme neugierig und in grundsätzlich friedlicher Absicht. Anmerkungen hierzu könnt ihr gern ins Kommentarfeld tun oder schreibt halt ne Mail.

Dieser Eintrag wurde in Brandenburg daily veröffentlicht und verschlawortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Lesezeichenfür Lesezeichen.

2 Kommentare zu Brandenburg daily – Blick auf Blogs am 17.12.2012

  1. Andreas sagt:

    Hallo und vielen Dank für den Bericht über meinen unterwegsblog. Ja, die Islandreise liegt schon eine Weile zurück. Aber die Fotos sind alle auswendig bearbeitet, und das dauert halt so seine Zeit. Die Berichte und die Fotos sind ja (fast) zeitlos. Für mich selbst sind vor allem der Spaß und die Erinnerung wichtig.
    Gruß Andreas Trunschke

  2. Stahlbaum sagt:

    @Andreas: Sehr gern geschehen. Das sollte auch keine Kritik sein, denn die Landschaft und ihre Bilder haben eh einen zeitlosen Charme!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.