Seriöse Ermittlungen? – Nach Brand in Zepernicker Asia-Imbiss schließt die Kripo einen ausländerfeindlichen Hintergrund „derzeit aus“

In der Nacht zu Sonntag (16.12.2012) brannte in Zepernick (Gemeinde Panketal) auf einem Gewerbegrundstück an der Bucher ein Asia-Imbis.
Wie Märkische Oderzeitung und ODF TV übereinstimmend berichten haben „unbekannte Täter die Kanthölzer, die zur Stabilisierung des Wagens dienten, entfernt und anschließend unter dem Wagen übereinander geschichtet und angezündet (…). Durch das Feuer wurde der Unterboden des Wagens zerstört, der Innenraum wurde nicht beschädigt.“

Das die Kripo mit ihren Ermittlungen am „Tage danach“ noch nicht viel weiter war ist jetzt nicht so ungewöhnlich. Es lässt mich allerdings  einiger Maßen fassungslos zurück wenn (steht ebenfalls im genannten Zusammenhang geschrieben),  „ein ausländerfeindlicher Hintergrund derzeit ausgeschlossen werden kann“.

Was soll mir das jetzt sagen und warum wird nicht in alle Richtungen ermittelt? Ich kann gut damit leben, wenn eine These zum Tathergang (zumal auch in unserer Region nicht unvorstellbar) bis zur entgültigen Beweisführung als Theorie behandelt wird. Aber etwas , wenn auch „nur temporär“,  ohzne ersichtlichen Grundf zu übergehen hätte für mich mit seriösen Ermittlungen Nichts zu tun.

Das sagen andere Blogs zum Thema:
Bernau LIVE – SPD-Panketal verurteilt Brandstiftung am Asia-Imbiss in Panketal

Dieser Eintrag wurde in Barnim, Brandenburg veröffentlicht und verschlawortet mit , , , , , , , . Lesezeichenfür Lesezeichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.