„Schule machen“ – Panketaler Eltern starten Bürgerbegehren und bitten um Unterstützung!

Es war eine Entscheidung, die zunächst pure Frustration auslöste.
Nach Jahren des Wartens, diversen Vertröstungen und nicht gehaltenen Versprechen sollte die extrem beengte Raumsituation an Panketals Grundschulen durch den Bau eines dritten Standortes endlich entspannt werden. Am Abend der Entscheidung zauberte Bürgermeister Rainer Fornell allerdings quasi in letzter Sekunde einen andern Vorschlag aus dem Hut, überzeugte damit eine Mehrheit der Gemeindevertreter und die Lösung des Problems wurde schließlich zu einem Ergänzungsbau eingedampft.

Inzwischen haben sich einige Eltern zur Bürgerinitiative „Pro dritte Grundschule“ zusammengeschlossen und starteten am 08.03.2013 ein kassierendes Bürgerbegehren (hier geht`s zur Unterschriftenliste). Zu den Vertretern der BI gehören Ricarda Altmann, Matthias Schaarschmidt, Torsten Brama und Doris Stahlbaum. Der Entscheidung vorausgegangen war ein Beratungstreffen mit einem Vertreter des Vereins „Mehr Demokratie“.

Die InitiatorInnen streben mit der Errichtung eines dritten in diesem Fall zweizügigen Schulstandortes (mit Hortanbau, Mensa und Sporthalle) eine wirklich nachhaltige Entwicklung an, die im Ergänzungsbau nicht gesehen wird. Schlimmer noch: Die „etwas bessere Notlösung“ dürfte einige der bestehenden Missstände für die Zukunft festschreiben. Deshalb wollen die Bürger die räumlichen Bildungsbedingungen ihrer Kinder jetzt notgedrungen selbst in die Hand nehmen und im wahrsten Sinne des Wortes„Schule machen“.

Für ein erfolgreiches Bürgerbegehren müssen nun zunächst ca. 1770 Unterschriften von Wahlberechtigten ab dem vollendeten 16. Lebensjahr gesammelt werden. Hat das Erfolg und das Begehren wird für zulässig erklärt, kann die Gemeindevertretung der Forderung folgen oder es kommt zu einem Bürgerentscheid. Dessen Ergebnis ist ein verbindlicher Auftrag an die Verwaltung.

Bis es soweit ist, gibt es aber noch eine Menge Arbeit zu tun.
Wer die BI dabei unterstützen möchte oder Fragen hat, kann unter Tel.: 01522-4109342 (Doris Stahlbaum) oder per Mail an TBrama@t-online.de (Torsten Brama), stahlbaum@gmx.de (Familie Stahlbaum) oder matilo@gmx.de (Matthias Schaarschmidt) gern Kontakt aufnehmen. Unterschriftenlisten zum Download und Info-Material sind im Internet-Link http://www.world-wide-brandenburg.de/?page_id=3827 zusammengefasst.

DieserEintrag wurde am Allgemein veröffentlicht.Lesezeichen für Lesezeichen.

2 Kommentare zu „Schule machen“ – Panketaler Eltern starten Bürgerbegehren und bitten um Unterstützung!

  1. Pingback: Start der Bürgerinitiative “Pro dritte Grundschule” in Panketal” - Erfahrungen und Meinungen

  2. Pingback: Bürgerbegehren “Pro dritte Grundschule Panketal” – Hier liegen Unterschriftenlisten aus | world wide Brandenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.