Einwohnerantrag Wasser

Informationen zum Einwohnerantrag der Bürgerinitiavie „Sozialverträgliche Kostenbeteiligung Trinkwasser“ finden Sie hier:

Informationen zum Einwohnerantrag

Unterschriftenliste

Weitere Materialien folgen in Kürze.

14 Kommentare zu Einwohnerantrag Wasser

  1. Pingback: Für eine sozialverträgliche Kostenbeteiligung im Trinkwasserbereich – Panketaler BI startet am 1. Februar 2013 Einwohnerantrag pro Gebührenmodell | world wide Brandenburg

  2. Pingback: Zu den Vorteilen des Gebührenmodells bei Investitionen im Trinkwasserbereich | world wide Brandenburg

  3. Pingback: Für eine sozialverträgliche Kostenbeteiligung im Trinkwasserbereich – Regionalvorstand Niederbarnim unterstützt Panketaler Einwohnerantrag - Bündnis 90/Die Grünen – Kreisverband Barnim, Brandenburg

  4. Peter und Ute Friedrich sagt:

    Wir befürworten nachdrücklich die Bürgerinitiative.Wo kann man sich in die Listen eintragen, doch sicher nicht auf der Gemeinde? U.F.

  5. Stahlbaum sagt:

    @Peter und Ute Friedrich:
    Ich werde heute oder morgen einen Artikel mit den bisherigen „Sammelstellen“ veröffentlichen der dann regelmäßig aktualisiert wird.

  6. Stahlbaum sagt:

    Hier übrigens der Link zu Listen von Gewerbetreibenden, Ärzten etc. bei denen Listen ausliegen: http://www.world-wide-brandenburg.de/?p=3799

  7. Pingback: Einwohnerantrag Gebührenmodell Panketal – Hier liegen Unterschriftenlisten aus | world wide Brandenburg

  8. Willi sagt:

    Mir ist noch nicht ganz klar wer denn nun davon betroffen ist?!
    Wir haben vor einigen Jahren einen Kostenbescheid für die Herstellung
    und Unterhaltung des öffentlichen Trinkwassernetzes bezahlt.
    Grundsätzlich finde ich die Unterschriften Sammlung richtig und ich werde mich
    beteiligen!

  9. HCD sagt:

    @Willi, nach unserer Einschätzung sind alle Grundstückseigentümer betroffen, die entweder gar nicht oder den vollen Beitragssatz für die Trinkwassererschließung gezahlt haben. Nicht verwechseln mit der Kostenerstattung für den Hausanschluss, diese bliebe in jeden Fall bestehen.
    Beiträge sind erst mit der Übernahme der Trinkwasserversorgung durch die Gemeinde zum 01.01.09 voll umfänglich gefordert worden, so mein aktueller Erkenntnisstand. Eine evtl. Verjährung greift leider erst zum 01.01. nächsten Jahres, deshalb sollen die Bescheide dieses Jahr noch raus.

  10. Günter Büxler sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren, danke, dass Sie sich für uns einsetzen, natürlich werden wir den Einwohnerantrag unterschrieben einsenden, einziges Problem- wohin können wir den ausgefüllten Antrag senden bzw. überbringen. Mit freundlichen Grüßen – Günter Büxler

  11. @Günther Büxler:
    Auf der oben stehenden Unterschriftenliste sind u.a. auch die Anschriften unserer Vertrauenspersonenvermerkt, bei denen die Listen gut aufgehoben sind.

  12. r.graviat sagt:

    …kommentarlos:

    Eine mail vom 08.02. an den Kommunalbetrieb:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    gestern fand ich im Briefkasten meines Grundstücks eine Information der BI „Sozialverträgliche Kostenbeteiligung Trinkwasser“.In dieser wird darauf aufmerksam gemacht, daß auf einer der letzten Gemeinderatssitzungen die Erhebung eines rückwirkenden Anliegerbeitrages zur TW-Erschließung beschlossen wurde.
    Hierzu schaute ich mir nun die entsprechenden und greifbaren Sitzungsprotokolle an, konnte mir jedoch kein eindeutiges Bild machen.
    Daher nun die Frage an Sie:

    Wird es diese Beitragserhebung geben und wenn „Ja“ ; Wer ist betroffen?In welcher Größenordnung; aus welcher Argumentation und Rechtsgrundlage heraus wird der Beitrag erhoben?

    Mit freundlichen Grüßen

    …darauf folgte am 18.02. eine telefonische Anfrage ob der Beantwortung meiner mail.

    …heute – am 20.02. erhielt ich dann folgene e-post:

    „Sehr geehrter Herr Graviat,

    wichtige Informationen können Sie der Internetseite der Gemeinde Panketal unter http://www.panketal.de entnehmen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Im Auftrag
    Dagmar Tschauner
    Sekretariat

    Eigenbetrieb Kommunalservice Panketal
    Schönower Straße 105
    16341 Panketal
    Werkleiterin: Heidrun Rinne
    Telefon: 030/94 51 72 09
    Fax: 030/94 51 72 08″

    • HCD sagt:

      Keine Antwort ist eben auch eine Antwort. Sie wollen schließlich unser Bestes (die Münzen) und eben keine dummen Fragen.
      Offensichtlich ist hier vom BM Redeverbot erteilt worden, bevor sie ausnahmsweise mal die volle Wahrheit sagen.

  13. @HCD:
    Machmal hat man wirklich den Eindruck, als würde der Bürgermeister derzeit nichts mehr fürchten als die fachlich fundierte Meinung seiner eigenen Mitarbeiter. Unvergessen sein Feldzug gegen Sachverstand im Rahmen der Schulstandortdiskussion. Das größere Problem ist allerdings, dass die Gemeindevertreter seinem „gesunden Menschenverstand (viel, viel besser als Fachwissen) noch allzu oft mehrheitlich folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *